Empfehlenswerte Marken für Bauhelme

Es existieren verschieden Hersteller von Schutzbekleidung für Bauarbeiter, die sich ganz besonders auf die Produktion von Bauhelmen eingeschossen haben. Einige von diesen stellen besonders gute Produkte her, während andere von ihnen bei genauer Prüfung sicherlich ein paar Abzüge in der B-Note erhalten würden. Allerdings muss an dieser Stelle festgehalten werden, dass grundsätzlich jeder Bauhelm, der nach der EN 397 gefertigt worden ist, gewissen Ansprüchen standhalten sollte.

Ein Bauhelm, der dagegen nicht nach EN 397 hergestellt wurde, bietet keine Garantie dafür, dass sein Träger während der Arbeit im Gefahrenbereich auch wirklich optimal geschützt ist. Nur ein Helm nach EN 397 bietet Schutz gegen besonders hohe oder besonders niedrige Temperaturen, ist flammresistent und hilft dabei Stöße und Schläge abzumildern. Wenn diese Faktoren nicht gegeben sind, ist der Bauhelm, prinzipiell gesehen, sein Geld nicht wert. Dementsprechend empfiehlt es sich für einen Käufer nicht unbedingt immer nur nach dem günstigsten Preis zu gehen, sondern sich vielmehr anhand der Richtlinien zu orientieren.

Neben der EN 397 kann auch die Farbe des Bauhelms eine Rolle beim Kauf spielen. So haben die unterschiedlichen Farben in Bezug auf die koordinatorischen Abläufe auf einer Baustelle in der Regel eine bestimmte Funktion. Dasselbe gilt in noch strengerem Maße auch im Bergbau. Wer demnach einen roten Helm ersteht, sollte wissen, welche Funktion in der Regel damit verbunden wird. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Abläufe auf einer Baustelle nicht gestört werden und es auch nicht zur Entstehung von möglichen gefahren kommt.

Zwei Beispiele für bekannte Bauhelm-Hersteller

Der Hersteller Schuberth ist ein Beispiel für einen größeren Hersteller von Bauhelmen, der sich bereits seit Jahren auch international durchgesetzt hat. Signifikant für den Hersteller Schuberth ist die Tatsache, dass er bereits seit mehr als 70 Jahren daran arbeitet, Kopfschutzsysteme noch sicherer zu machen und dabei auf einen höchstmöglichen Tragekomfort nicht zu verzichten. Schuberth orientiert sich ausnahmslos an den gängigen Normen und spezialisiert sich seit Langem nicht nur auf Bauhelme, sondern auch auf Motorradhelme unterschiedlicher Art. Die Bauhelme dieses Herstellers sind zwar nicht immer die günstigsten, erweisen sich dafür aber als besonders robust und stabil.

Auch uvex ist einer der größeren Hersteller für diverse Kopfsicherheitssysteme, wobei auch hier keine Spezialisierung ausschließlich auf Bauhelme stattgefunden hat. Trotzdem kann bei diesem Hersteller stets davon ausgegangen werden, dass alle gängigen Richtlinien und Normen nicht nur erfüllt, sondern oftmals sogar noch übertroffen werden. Wie auch bei Schuberth ist davon auszugehen, dass die diesbezüglichen Produkte nicht immer die günstigsten darstellen, wobei bei einem derartigen Schutzsystem auch nicht unbedingt nur auf den Preis, sondern dagegen vermehrt auf die Qualität geachtet werden sollte.

Hausplan mit Helm eines Bauarbeiters